Sonntag, 28. September 2014

Das Superfood - Maulbeere / Mulberry


Ich bin der Maulbeere schon seit etwa 7 Jahren verfallen, zum ersten mal gegessen habe ich sie bei einer persischen Familie - dort stehen sie gemeinsam mit Nüssen, Feigen und Datteln immer auf dem Tisch. 
Maulbeeren werden schon seit 5.000 Jahren wegen ihrer gesundheitlichen Vorteile und ihres guten Geschmacks angebaut. Es gibt vier Sorten: rot, weiß, schwarz und wild und außerdem hunderte Sub-Varianten. Überall auf der Welt wachsen sie in beliebiger Höhe und in jedem Klima.


Maulbeeren sind ein mit guten Inhaltsstoffen volles SUPERFOOD ! Maulbeeren schmecken süß - mit einem Hauch von Karamell.
Sie sind ein guter Spender von Vitamin A, B, K und E, Kalium, Mangan und Magnesium. Außerdem enthalten sie viel Vitamin C (36,4 Mikrogramm pro 100 Gramm - was 61% der empfohlenen Tagesdosis entspricht).
Sie enthalten auch die Antioxidantien Lutein, Zeaxanthin, β-Carotin und α-Carotin. In der chinesischen Medizin werden sie als Bluttonikum gesehen; sie sollen das Blut reinigen, die Blutproduktion stimulieren und damit zur Stärkung des gesamten Immunsystems beitragen. Außerdem stärkt ihr Verzehr das Immunsystem und beugt damit Erkältungserkrankungen wie beispielsweise Grippe oder auch Halsentzündungen vor. 

Weiße Maulbeeren beinhalten 1-Deoxynojirimycin (DNJ) welches die Zuckeraufnahme hemmen soll. Gleichzeitig sorgen sie für einen gesunden Blutzuckerspiegel, helfen bei der Gewichtsabnahme und stärken das Immunsystem. 
Für mich sind sie ideal für Zwischendurch oder wenn ich Lust auf was süßes habe. Ich kaufe sie im Bio Laden, in persischen Geschäften oder auch online könnt ihr sie finden. 
Günstig sind sie nicht, aber ihr könnt auch gar nicht so viel aufeinmal essen. 
Ein kleiner Tip ;) nicht nur pur sondern auch im Müsli oder auf Joghurt schmecken sie sehr lecker. Hoffe euch hat mein kleiner Beitrag gefallen, bis bald eure Conny