Dienstag, 12. Januar 2016

LOVE YOURSELF



Hallo ihr Lieben, heute möchte ich über Fitness schreiben. 
Kein leichtes Thema, denn leider ist die heutige Gesellschaft in vielen Bereichen nicht mehr frei. Daher möchte ich euch eine Frage stellen.
 Könnt ihr euch erinnern wie viele Stunden ihr als Kind auf Spielplätzen rumgelaufen seit ohne müde zu werden ? Wie Kinderaugen strahlen wenn sie sich bewegen oder im Dreck rumspielen? 
Doch wie kommt es dazu, dass umso älter wir werden, Bewegung als Last empfunden wird. Wie kann es passieren das ein kleiner Lauf zur Ubahn, oder 1 Stockwerk uns ausser Atem bringt. 
Ich habe mir viele Gedanken gemacht und ja ich muss mir selbst auch eingestehen das ich Sport lange als Zwang gesehen habe, etwas das man machen muss. 
So wie die meisten die diese Zeilen hier lesen.
Es gab eine Phase in der ich unglücklich war, die Gesellschaft möchte anscheinend nur mehr "perfekte", "wohlgeformte" Körper. Doch was dabei verloren geht ist das Gefühl zu sich selbst. Was gefällt dir? Was möchtest du? Wie fühlst du dich wohl?
Nach einigen Jahren nahezu täglichem Training im Fitness Center habe ich von einem auf den anderen Tag entschieden nichts mehr zu machen, denn ich hatte einfach keine Lust mehr. Die Freude die ich als Kind empfunden habe beim Inline skaten, Radfahren, Schwimmen, Eislaufen, Federball die war weg. Diese kleine Pause hat mir geholfen einen gesunden Weg zu finden der mich dazu gebracht hat das mir Fitness wieder Spaß macht. Denn es ist ganz einfach, du musst dich nicht zwingen - Sport soll Spaß machen. Weißt du was dir Spaß macht? Bist du jemand der lieber Indoor oder Outdoor trainiert? Bist du ein Einzelkämpfer oder brauchst du die Gruppendynamik? Tanzt du gerne oder powest du dich gerne richtig aus?
Wenn du dir darüber Gedanken machst und nicht einfach nur das machst was alle machen dann findest auch DU das richtige für dich. Wir sind Individuen das was für deine beste Freundin perfekt ist, heißt nicht das es auch für dich perfekt sein muss. Bewegung hilft dir deinen Kopf frei zu bekommen, es hilft dir dabei den Alltagstress loszulassen, du wirst stolz auf dich sein wenn dus durchgezogen hast. Du musst dich nicht quälen um fit zu sein, du wirst erkennen das Sport genau so essentiell ist wie Essen, Trinken und Schlafen. Ich mache seit Monaten nur dann Sport wenn ich darauf lust habe. Außerdem habe ich das gefunden was mir Spaß macht und ebenfalls sehr wichtig für mich ist Abwechslung. Ich setze mir keine Regeln. Mal ist es 5 mal die Woche, dann nur 2 mal und manchmal kein mal. Diese Freiheit nehme ich mir und ich habe mich noch nie so glücklich, ausgeglichen und fit gefühlt wie jetzt. Wenn ihr weitere Fragen habt, Themen über die ich schreiben soll lasst es mich in den Kommentaren wissen. Bis bald eure Conny