Montag, 27. Februar 2017

How to wear a checkered shirt

 jeans: Tally Weijl // shirt: H&M // long sleeve: H&M //
bag: H&M // coat: Zara // chain: Bijou Brigitte // shoes: Primark 

Hallo meine Lieben,
ich bin in Frühlingsstimmung und komme schön langsam aus meinem Wintertief.  Ich war sehr müde und ausgelaugt, wie meistens in der kalten Jahreszeit. Doch sobald es los geht mit den Plusgraden, Sonne und Frühlingsboten kommt meine Motivation und gute Laune zurück. Auf meinem Blog plane ich auch einiges für euch es sollen neue Rubriken entstehen, das Layout wird sich verändern und wer es schon mitbekommen hat ich bin jetzt auch auf Instastory aktiv. Hoffe mein heutiger Look gefällt euch, wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche. Bis bald eure Conny





Montag, 20. Februar 2017

STRIPE LOVER - Zukunftsängste und die Sache mit dem älter werden

shirt: H&M // pullover: H&M // trouser: New Yorker //
jacket: Zara // scarf: H&M // shoes: Nike

Hallo meine Lieben,
erst vor kurzen ist mir klar geworden das auch ich auf die 30 zugehe. Bis jetzt hatte ich nie Probleme mit dem altern, werde auch immer um einige Jahre jünger geschätzt. Ich bin sogar der Meinung, dass das älter werden etwas schönes ist immerhin wächst man zu einer selbstständigen Persönlichkeit heran. Man sammelt Erfahrungen, erreicht Ziele und findet immer mehr zu sich selbst. Doch wir alle hatten doch so etwas wie eine Wunschvorstellung, einen Plan für unser Leben. Für meinen Teil war es, dass ich mit 25 heirate und 2 Kinder mit dem Mann den ich Liebe bekomme. Leider kann man diesen Part nicht planen, es spielen so viele Faktoren mit, auch ist es in der heutigen Zeit nicht mehr üblich sich so früh fest zu binden. Es ist wichtig im hier und jetzt zu leben, etwas zu tun was einem Spaß macht und worin man aufgeht. Ich bin der Meinung das jeder Topf seinen Deckel findet, ohne Druck und Zwang. Ich hoffe du findest deinen Weg und gehst ihn ohne Angst vor der Zukunft, bis bald eure Conny




Freitag, 17. Februar 2017

CHOOSE HAPPINESS - How to be a happy person


skirt: Zara // jeansshirt: Primark // shoes: Humanic // 
chain: H&M // jacket: Orsay

Hallo meine Lieben,
der heutige Post Beitrag liegt mir sehr am Herzen. Ich selbst bin ein wirklich positiver Mensch, das war schon immer so. Meine Mama hat mir erzählt schon als kleines Mädchen habe ich ältere Menschen gegrüßt oder an der Supermarktkassa der Kassiererin unsere halbe Lebensgeschichte erzählt. Ich habe keine Vorurteile und sehe bis heute das Gute im Menschen. 

Ich weiß, dass wir negative Energie nahezu überall finden. Die Nachrichten berichten über Katastrophen und Kriege, auf Facebook wird sich gegenseitig angefeindet und auch der eigene Bekanntenkreis beinhaltet Menschen, die sich scheinbar immerzu beschweren. Die Welt ist voll mit negativen Menschen, die sich ununterbrochen auf das Schlechte im Leben konzentrieren und sich über ihr Leben beschweren. Sich mit derartigen Menschen zu umgeben, kann im wahrsten Sinne des Wortes „kräfteraubend“ sein.  Auf lange Sicht gesehen schadet uns das weshalb ich vor einiger Zeit beschlossen habe mich von solchen Leuten fernzuhalten oder ihnen zu helfen ein positiver Mensch zu werden. 

HIER MEINE BESTEN TIPPS 

- Übernimm Verantwortung für DICH & deine TATEN !
 Positive Menschen übernehmen die volle Verantwortung für alles was in ihrem Leben passiert. Nur wenn du die Verantwortung hast, dann hast du die Macht, deine Situation zum positiven zu beeinflussen. Glückliche Menschen sorgen auf eigene Faust für eine Verbesserung in ihrem Leben. Sie hoffen nicht darauf, dass jemand anderes ihre Probleme und Sorgen löst, sondern sie greifen aktiv ein. Ausserdem gönnen sie auch anderen Menschen ihr Glück und sind nicht missgünstig.

- Glaube an DICH und übe dich im positiven Denken ! 
 Was ich damit meine ist folgendes, dein Glück liegt immer dort, wo dein Fokus liegt. Konzentrierst du dich auf die Probleme und auf das Negative, dann wird keine bessere Situation eintreffen können, auch weil du Chancen nicht erkennst. Negative Menschen glauben nicht, dass ihnen etwas Gutes passieren kann. Gedanken haben großen Einfluss auf unsere Realität. Das Bild, das du von der Welt hast, beeinflusst DICH. Positive Menschen müssen keine vollkommenen Optimisten sein, dennoch haben sie einen Hang zum Optimismus. Sie erwarten von sich, dass sie Erfolg haben werden und jedes bestimmte Ziel erreichen können. Sie fragen sich „Was kann ich dazu gewinnen?“ und nicht „Was kann ich verlieren?“. Die Erwartungshaltung, die du an den Tag legst ist dabei das Entscheidende. 

-Beziehe dein Glück von Innen!
Personen, die sich über alles Mögliche beschweren, haben oft die Eigenschaft an sich, dass sie Fehler bei anderen suchen, um sich besser und glücklicher zu fühlen. Glückliche Menschen machen ihre Stimmung nicht an externen Faktoren fest und befassen sich ernsthaft mit sich selbst und hinterfragen sich auch. Messe die Welt nicht an gesellschaftlichen Standards sondern lege deine eigenen Werte fest. 

Wir konzentrieren uns zu 90% auf das Schlechte oder machen uns über Dinge Sorgen, die nicht eintreffen.

Ich hoffe euch hat der  Beitrag gefallen , bis bald eure Conny





Sonntag, 12. Februar 2017

WHAT IS LOVE ? - Valentine's Day


LIEBE bedeutet füreinander da zu sein, auch in schwierigen Zeiten. Liebe bedeutet sich auf den anderen verlassen zu können. Liebe bedeutet für den anderen Stark zu sein und die Schwächen des anderen anzunehmen. Liebe bedeutet sich zu vertrauen und zu wissen, dass am Ende alles gut wird. Liebe sind NICHT die großen Gesten oder wertvollen Geschenke ... Liebe ist wie sie ist, wenn ihr angekommen und zu Hause seid. Diese Liebe, dieses Gefühl wünsche ich jedem Menschen auf dieser Welt. 


Leider wird es heutzutage immer seltener diese Liebe zu finden, denn wir leben in einer Gesellschaft des Überflusses. Die Social Media Kanäle suggerieren uns, dass es doch so viel anderes gibt und das man etwas verpassen könnte. Jeder möchte nur das Schöne einer Beziehung, aber Kompromisse eingehen und die Arbeit die dahinter steckt vor dieser möchten alle fliehen. Sobald die erste Verliebtheit verschwunden ist und die Schwere einer Beziehung eintritt, trennt man sich. Keiner möchte sich mit der Person, in die sie sich verliebt haben auseinandersetzen, die Eigenheiten lieben lernen, VERZEIHEN und Kompromisse für Meinungsverschiedenheiten finden. Es ist doch so viel einfacher alles hinzuschmeissen und wieder jemanden kennen lernen in dem man verliebt ist. So fängt der Kreislauf wieder von vorne an. Es kann keine tiefe Verbundenheit entstehen, eine Vertrautheit die unbezahlbar ist. Gemeinsam Ziele erreichen und gemeinsam alt werden - was jeder von uns einmal sein wird. Ich stelle mir vor wie ich mit 80 Jahren in meinem durchgesessenen Sofa sitze mit dem Mann den ich liebe - wir auf unser Leben zurück schauen und dankbar sind für alle Erfahrungen und Erinnerungen die wir haben. Für unsere Kinder und Enkelkinder, Reisen die wir gemacht haben, Freunde die wir haben und das wir all diese Dinge teilen konnten. Denn das beste Essen, der schönste Sonnenuntergang ist nur halb so schön wenn wir niemanden haben mit dem wir es teilen.

Wieso ich euch das erzähle? 

Am 14.02.2017 ist es wieder so weit, der VALENTINSTAG steht vor der Tür. Schon seit Wochen werden wir mit Herzchen in rosa und rot an diesen Tag erinnert. Noch dazu die Social Media Posts die ihre tollen Beziehungen nach außen zeigen mit dem # relationshipgoals und somit auch alle die diesen Tag eigentlich wenig Bedeutung schenken mit einem unguten Gefühl zurück lassen. Es ist der Druck der Gesellschaft der uns Erwartungen haben lässt und wenn diese nicht erfüllt werden sind wir unglücklich und unzufrieden. Dabei braucht es doch wirklich keinen Tag um seine Liebe zu zeigen. Auch wenn es kein großer Aufwand ist Blumen, Pralinen oder einfach nur Zeit mit dem Partner zu verbringen, zählen doch die alltäglichen Gesten. Ein Kuss auf die Stirn, eine Sms in der Mittagspause, das Lieblingsessen kochen oder einfach da zu sein wenn dich der Partner braucht. Wenn ihr euren Partner fürs Leben gefunden habt, lasst ihn nicht mehr los und zeigt ihm, dass er dieser Mensch für euch ist. Denn es tut nicht weh und kann soviel bewirken. In diesem Sinne wünsche ich euch ein Leben voller LIEBE denn nur das ist ein wirklich REICHES Leben. Seid Menschen die gerne geben und nicht nur nehmen, bleibt euch und euren Werten treu und ihr werdet belohnt. 


Donnerstag, 9. Februar 2017

HOW TO PIMP YOUR OVERSIZE PULLOVER

pullover: Primark // lace top: Intimissimi // trouser: H&M //
bag: H&M // shoes: Zara //

Hallo meine Lieben,
 Pullover sind unsere Lieblinge im Winter. Sie halten schön warm und sind unsere kuscheligen Gefährten bei kalten Temperaturen. Doch wir möchten trotzdem stylisch aussehen. Wie bekommt man das hin? Ganz einfach hier meine 4 TOP TIPPS: 

Tipp 1 MATERIAL MIX - kombiniere verschiedene Materialien wie zb Wolle & Seide , dass macht den Look automatisch spannend.

Tipp 2 LACE -  Nichts ist so romantisch und verführerisch wie Spitze. Natürlich sollte dein Look nicht billig wirken. 

Tipp 3 COMBINATION - Abends kombinierst du den Pullover zum sexy Minirock & High Heels. Tagsüber zu einer lässigen Jeans und großen Wollschal.

Tipp 4 ACCESSOIRES - Eine hübsche Kette, Ringe, Armketten, Hüte ... egal was ihr am liebsten habt so ein Hingucker macht jeden Look perfekt. Ich liebe CHOKER in allen Variationen daher habe ich mich auf dafür entschieden ;).

Dann legt mal los und kombiniert eure Pullis mal anders. Hoffe euch gefällt mein Look. Bis bald eure Conny

Shop the LOOK online : www.updressed.com/gefuehlspinselei




Montag, 6. Februar 2017

SHIRT - DRESS COMBO


t-shirt dress: Zara // jeans shirt: Primark // boots: H&M //
coat: Pimkie // bag: MCM

Hallo meine Lieben,
einen schönen Start in die neue Woche. Ich würde gerne von euch wissen, wie ihr neue Trends annehmt? Probiert ihr gerne alles aus oder ist euch das ganz egal und ihr zieht sowieso immer nur das an was euch gefällt? Bei mir ist es so, dass ich immer ein bisschen brauche bis ich mich mit neuen Trends anfreunden kann, oder manchmal passiert das auch nie ;). Ich ziehe prinzipiell nur an was mir gefällt, egal ob das gerade IN ist oder nicht. Zb.: Bei dem Look heute. Ich habe diese T-Shirt Kleider jetzt schon so oft gesehen aber irgendwie konnte ich mich damit nicht anfreunden. Im Sale habe ich dann aber doch mal ein probiert und für 8€ dachte ich mir so schlecht sieht das ja gar nicht aus, ich nehme es mal mit. Ich möchte wenn es wärmer ist auf jeden Fall noch ein Outfit mit Sneaker probieren, ich glaube das wird mir noch besser gefallen. Hoffe ich kann euch inspirieren auch mal neues auszuprobieren und Spaß an der Mode zu haben, bis bald eure Conny


shopping links




Donnerstag, 2. Februar 2017

Winterwonderland

coat: Gerry Weber // scarf: H&M // pullover: Primark //
jeans: Zara // shoes: H&M // bag: Primark 

Hallo meine Lieben,
da schreib ich im letzten Blog Post noch von Frühlingsbeginn und ein paar Tage später ist hier der Winter ausgebrochen. Es schneit, ist kalt und jetzt haben wir hier in Wien doch tatsächlich auch mal Schnee. Muss aber sagen, dass ich diese wunderschöne verschneite Landschaft liebe. Natürlich habe ich die Gunst der Stunde genutzt und ein Outfit für euch fotografiert. Doch in dunkle triste Farben wollte ich mich trotzdem nicht werfen. Wer sagt denn, dass man im Winter nur schwarz, grau und dunkelblau tragen kann. Somit habe ich meinen neuen hell rosa Wintermantel, zu einer Jeans in off white und super warmen Boots in hell beige kombiniert. Mir gefällt der Look richtig gut und ich hoffe ich kann euch ebenfalls inspirieren Frühlingsfarben auch jetzt schon zu tragen, ich verspreche euch das macht gleich gute Laune. Schönen Tag noch, eure Conny