Food

Mittwoch, 01.06.2016

Zutaten
4 Eie
1 Packung mager Topfen
50g Haferkleie
100g gemahlene Mandeln
100 g geschrotete Leinsamen
2 EL Buchweizenmehl (zb:Alnatura)
2 EL Backpulver
1 TL Salz 

Alle Zutaten mit dem Mixer gut verrühren und in eine Kastenform füllen. Bei 160 Grad ca 1 Stunde backen. Aber wie immer ist das von Ofen zu Ofen verschieden. Daher einfach mal nach 50 Minuten einen Stäbchentest machen.
       


Freitag, 13.05.2016


Zutaten:
120 Gramm Kokosmehl
 1/2 Teelöffel Backpulver
180 ml Kokosnussmilch, Sojamilch
Zitronenzeste von 1 Zitrone
50 ml Zitronensaft
6 Eier
2 Esslöffel Kokosöl/Ghee/Avocadoöl
6 Eslöffel Honig/Agavensirup/Kokoszucker/ Sukrin
=> 50 Gramm pürrierte Himbeeren

Einfach alle Zutaten bis auf die Himbeeren mit dem Mixer mixen. Schon einige Zeit bis ihr einen schönen Teig bekommt. Dann könnt ihr ihn in ein Förmchen eurer Wahl geben und mit den pürrierten Himbeeren ein Muster machen. Das ganze kommt für etwa 35Minuten bei 180 Grad in den Ofen, hoffe es schmeckt euch.

          
















Dienstag, 03.05.2016

Protein Mamor Kuchen

250g weiße Bohnen
100g Topfen 
50g Griechischer Joghurt
2 Eiklar
2 TL Backpulver
15 g Vanille Whey
Vanille Flavedrops (etwa 10 Tropfen)
15 g Schoki Whey
Schoko oder Haselnuss Flavedrops ( etwa 10 Tropfen)
5 g Backkakao (optional)   

Zubereitung: 
Bohnen, Topfen, Joghurt, Eiklar und Backpulver mit den Pürrierstab pürrieren. 
Danach den Teig halbieren, zu der einen Hälfte Vanille Whey und Flavdrops zu der anderen Schoko Whey, Flavdrops & optional Backkakao. Danach in eine Kastenform esslöffelweise die Teige hineinlöffeln. Dadurch entsteht das Muster. Bei etwa 18 Grad 25 Minuten backen (bitte schaut da selber auf den Kuchen manche brauchen vlt noch 5min länger oder kürzer) 



Freitag, 11.09 2015

Protein Muffin/Kuchen


Zutaten:
1 Dose rote Kidney Bohnen
2 Eiweiß & 1 Eidotter
20g Kakao Pulver
30g Whey Schokolade
75g Topfen/mager
50 ml fettarme Milch 

Alle Zutaten mit einem Pürrierstab oder Mixer pürieren, bis es eine teigige Konsistenz hat. 








Dienstag, 02.06 2015

Zucchinipuffer




Zutaten: 2 Zucchini (raspeln & Wasser ausdrücken)
2 Eier 
2 EL geschrotete Leinsamen
Salz & Pfeffer

Zubereitung: Alle Zutaten verrühren, auf ein Backpapier klecksen und für 15 Minuten bei 180 Grad in den Backofen. Dazu habe ich Yoghurt mit Zitronensaft&Kräutern gegessen. 










Montag, 01.06 2015

Gemüse Frittata 

Zutaten:
500g Brokkoli & grünen Spargel (austauschbar)
6 Eier 
100 g Magerquark
200 g Cottage Cheese
Gewürze eurer Wahl (Salz, Pfeffer, Kräuter, Gemüsebrühe, ..)
Sesam zum dekorieren/optional

Zubereitung:
Den Brokkoli & Spargel in kleine Stücke schneiden. In eine Auflaufform oder Kuchen Springform geben. Mit Backpapier auslegen. 
Die restlichen Zutaten mit einem Mixer mixen, würzen nicht vergessen. Danach die Masse über das Gemüse geben und mit Sesam bestreuen dann bei 220 Grad 30-40 Minuten in den Ofen. 





Donnerstag, 28 Mai 2015

Topfentorte 

Zutaten:
3-4 Eiweiß steif schlagen
1 Packung Vanillepuddingpulver
2 1/2 Packungen Topfen
Süße nach Wahl (Flave Drops Vanille, Süßstoff, Birkenzucker)

Zubereitung:
Die Eiweiß mit, Topfen, Vanillepuddingpulver und Süße mixen, in eine Form eurer Wahl geben und für etwa 40 Minuten bei 180 grad in den Ofen. 
Wenn ihr möchtet könnt ihr den Kuchen mit Früchten eurer Wahl belegen ich habe ungezuckerte & entsteinte Kirschen genommen. Viel Spaß beim Nachbacken ;)



 
Dienstag, 19. Mai 2015

BOUNTY EIS 



Zutaten: 

1- 2 Packungen Topfen
pro Packung Topfen etwa 6 Esslöffel Kokosflocken
süße nach Wahl (Sukrin, Staubzucker, Kokosblütenzucker usw)
1-2 Esslöffel Milch nach Wahl und diese mit Kakao oder Carob mischen


Zubereitung:
Topfen und Kokosflocken mischen, danach süßen. Optional könnt ihr euch jetzt Whey Pulver dazugeben (1 Scoop). Jetzt gebt ihr die Masse in kleine Muffinförmchen und streicht die schön glatt danach verteilt ihr die Schokomasse darauf. Fertig! Für mindestens 1 Stunde ins Tiefkühlfach 





 
Freitag, 01. Mai 2015

KOKOS KAROTTEN KUCHEN

Zutaten:

5 Eier
4 El Kokosmehl
3 Karotten (gerieben)
4 EL Kokosöl (flüssig)
2 EL Kokosraspeln
2 EL Honig/Ahornsirup/Sukrin
1 EL Zimt
1 TL Backpulver

Zubereitung:
Die Eier schaumig schlagen, das Kokosmehl hinzufügen und dann alle weiteren Zutaten. In eine Backform und für 175 Grad 20-25 Minuten in den Ofen.







Dienstag, 03. März 2015

Süßes Frühstücksbrötchen

Was ich vorerst sagen möchte, ich backe sehr viel nach Gefühl und Augenmaß macht das doch am besten auch.

150g Topfen
2 Eier
1 TL Backpulver
50g Kokosmehl 
50g Sojamehl
5 Wallnusskerne klein bröseln
1 halber Apfel 
10 Tropfen Vanille Drops (My Protein)

Hier das Rzept: 
Alle Zutaten bis auf den Apfel in den Mixer ... danach den Apfel dazu. Der Zeig ist ziemlich klebrig- aber das macht nix einfach Kügelchen in den Händen formen und dann aufs Backpapier für 170 Grad etwa 25-30 Minuten in den Backofen.




 
Samstag, 21. Februar 2015

MINI Bananen Brot

Perfekt zum Frühstück oder als Snack am Nachmittag


Zutaten:
1 Banane
1 Ei 
1 TL Kokosöl
1 Msp. Backpulver
1 TL Honig
1 Msp. Vanillepulver
60 g gemahlene Mandeln

Banane, 1 Ei , Honig und Kokosöl in einer Schüssel verquirlen. Mandeln und Backpulver untermischen. Teig in eine Kuchen oder Kastenform geben und bei 180 Grad 25 min. backen. Schaut aber immer selber kann bei dem einen Ofen 20 min dauern und beim anderen 35 min. ;)





Sonntag, 08. Februar 2015

Mohnkuchen - Low carb 


3 Eier
100g Süße nach Wahl (ich habe Sukrin verwendet)
250g Topfen
200 g gemahlener Mohn
2 EL Kokosmehl
Vanille
1 P Backpulver
2 EL Kokosöl geschmolzen

Alle Zutaten miteinander vermischen und den Teig in eine Form geben (Kastenform oder Muffinförmchen usw.) bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen.






Sonntag, 21. Dezember 2014

BRATAPFEL - gesund und lecker


1-2 Esslöffel Frischkäse (ich hatte Exquisa Fitline)
bissl Sojamilch (wenn die Masse zu fest)
1-2 Esslöffel Studentenfutter
Saft von 1-2 Mandarinen oder Orangen
1-2 Esslöffel gehobelte Mandeln
1 Apfel 
Süße nach Wahl -
ich hab 3-4 Vanilledrops genommen
ihr könnt auch Honig oder so nehmen

Zubereitung:
Das Kerngehäuse entfernen mit einem Messer. 
Mandarinen/Orangensaft erhitzen
Exquisa, Sojamilch, Studentenfutter, Mandelsplitter vermengen. Danach den Apfel in den Saft setzen und mit der Masse füllen. Den Rest auch gerne neben dem Apfel geben dann bei 180 grad etwa 25 Minuten in den Ofen.



Dienstag, 18. November 2014

"Früchtekuchen" - glutenfrei und ohne Zucker

1Ei und 1 Eiweiß
70 g Kokosmehl
70 g Sojamehl
30 g Goji Beeren
getrocknete Marillen (geschnitten)
gertocknete Zwetschenken (geschnitten)
200 ml Sojamilch
1 TL Backpulver und süße nach Wahl

Zuberteitung:
Alle Zutaten miteinander mischen es sollte ein eher fester Teig werden, ihr könnt aber immer selber variieren mit zb mehr Milch und den Früchten. 
Dann in eine Form eurer Wahl und bei 180 Grad im Ofen 30-40 min backen.




Sonntag, 16. November 2014

Kokosbusserl - mit nur 3 Zutaten 

2 Eiweiß
1-2 Esslöffel Proteinpulver oder Kokosmehl
100g Kokosflocken
nach Bedarf flüssigen Süßstoff oder Vanille Drops von MyProtein ;)

Zubereitung:
2 Eiweiß steif schlagen, Proteinpulver und Kokosette zugeben und kurz weiter schlagen bis es eine schön Konsistenz hat 6 Häufchen mit dem Esslöffel auf ein Backblech und bei 170 Grad 10 Minuten backen... wenn sie leicht bräunlich werden - siehe Foto sind sie perfekt 

Viel Spaß beim Nachbacken





Dienstag, 21. Oktober 2014

MUGCAKE - Kuchen aus der Mikrowelle


2 Esslöffel Kokosmehl (Bioladen)
1/2 Teelöffel Backpulver
Prise Zimt
2 Eiweiß
4 Esslöffel Wasser
1/2 Banane zermatschen 
süße nach Wahl (mir reicht die Banane)

Alle Zutaten in ein Mikrowellengeeignetes Gefäß. Dann für 2 Minuten auf höchster Stufe in die Mikrowelle - sollte er noch nass sein, einfach nochmal 1 Minute hinein ;). Dann einfach stürtzen und genießen.


Ihr könnt alles mögliche hinzufügen zB.: Mohn, gemahlene Nüsse, Lebkuchengewürz. Außerdem könnt ihr Früchte nach Lust und Laune dazu essen. Der Kuchen schmeckt unglaublich gut, ihr macht nichts schmutzig und er ist in 2 Minuten fertig. 




Mittwoch, 01. Oktober 2014 

MOHNTORTE ohne Backen, ohne Zucker ;)


Zutaten:

1/2 Tasse Mohn
1 Tasse geriebene Haselnüsse
3-4 geriebene Karotten
1/2 Tasse pürierte Datteln
2 Esslöffel Leinsamen
Saft einer halben Zitrone
prise Salz

Mohn und Nüsse mischen dann zu den Karotten, Datteln und Zitronensaft dazugeben und alles schön verkneten. Ihr könnt die Masse entweder selber Formen oder in eine Tortenform geben. 




Glasur (müsst ihr nicht rauf geben)

1/2 Tasse Kokosöl flüssig 
2- 3 Löfffel Sukrin oder mit Agavensirup süßen
1/2 Zitrone
.. die Zutaten mischen und dann einfach im Kühlschrank etwas cremiger werden lassen und über die Torte geben. Mindestens 1 Stunde stehen lassen. 

Viel Spaß beim ausprobieren ;)




Donnerstag, 25. September 2014

LOW CARB - Kaiserschmarrn 

Zutaten :

8 gehäufte Teelöffel Kokosmehl 
(im Reformhaus & Bioladen 4,50€) 
4 Eier (es reichen auch 3)
150 ml Sojamilch
1 TL Kokosblütenzucker od Sukrin
(ich hab eine halbe reife Banane in den Teig gemixt)
1/2 TL Backpulver




Zubereitung:
Die Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Mixer gut vermixen und dann 4-5 Minuten stehen lassen. Eine Pfanne mit etwas Kokosöl erhitzen und den Teig in die Pfanne leeren (gerine Hitze damit die eine Seite schön langsam braun wird und nicht schwarz ;)) dann wenn ihr merkt der Teig beginnt auch oben "durch" zu werden viertelt ihr ihn und wendet ihn so gut es geht falls das nicht klappt einfach jetzt schon zerstückeln und fertig braten. 

Dann könnt ihr etwas Zimt und Kokosblütenzucker/Sukrin oder Zucker drüber streuen und mit Apfelmus servieren.



Mein super schnelles und einfaches Apfelmus: 

Zuerst 2 Äpfel schälen und in kleine Stücke in ein Mikrowellengeeignetes Geschirr geben. Etwas Zimt und 3 Esslöffel Wasser dazu und auf höchster Stufe etwa 4 Minuten in die Mikrowelle dann sind die Äpfel weich und ihr könnt sie mit dem Pürrierstab pürrieren = FERTIG ;) sooo lecker, so einfach, so gut 





Mittwoch, 24. September 2014

Low Carb Bread - nur 4 Zutaten 

Zutaten: 

4 Eier
150 g Magerquark
50 g Mandelmehl 
50 g Leinsahmen geschrotet
40 g Kürbiskerne
1 TL Salz

Zubereitung:

Eier und Magerquark mit dem Mixer zu einer schönen Masse mixen.
Anschließend Leinsamen ,Mandeln und Salz hinzufügen und etwa 2-3 Minuten stehen lassen. Dann könnt ihr eure Masse in eine Form eurer Wahl geben (Kasten od Tortenform) diese vorher mit Backpapier auslegen. Mit Kürbiskernen bestreuten und schon kann das Brot bei 180 Grad Umluft für 60 Minuten in den Ofen.
Viel Spaß beim Nachbacken ;) Würde mich freuen wenn ihr wie immer den #gefuhelspinselei verwerndet wenn ihr was macht. Bis bald eure Conny



Montag, 21. Juli 2014

Low Carb Cheescake

Zutaten:

200 g Frischkäse körnig
500g Quark -mager
200 g
Naturyoghurt - 0,1%
1 Ei
2 Eiweiß
1 Packung Vanillepuddingpulver
nach Bedarf Süßstoff
wer möchte 1 Apfel und Zitronensaft




Zubereitung:

Apfel vierteln und mit Zitronensaft beträufeln
Quark, Yoghurt, Frischkäse und ein Ei in eine Schüssel geben und cremig rühren. Mit Süßstoff abschmecken und dann Puddingpulver einrühren.
Anschließend 2 Eiweiß steif schlagen und unterheben. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Backform geben. (wer möchte kann den Kuchen noch mit Früchten belegen)
Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad für etwa 50 Minuten backen.
Mein Tipp lasst den Kuchen auskühlen und dann für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank ich finde um so länger umso besser ;)
... würde mich freuen wenn ihr mir eure Kuchen mit dem #gefuehlspinselei zeigt.



Mittwoch, 11. Juni 2014


SUPERFOOD - CHIA SAMEN 

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch die kleinen Powersamen CHIA vorstellen.

Ein par Vorteile im Überblick:


-> Sie haben einen sehr hohen Anteil an Proteinen, Omega-3-Fettsäuren,
     Vitaminen (A, Niacin, Thiamin, Riboflavin), 

     Mineralstoffen (Kalzium, Phosphor, Kalium, Zink und Kupfer) 
     sowie zahlreiche Antioxodantien
-> Sie fördern das Sättigungsgefühl (max. 2 Esslöffel am Tag)
-> Chia vermindert das Verlangen nach Süßigkeiten und Junk Food
-> Chia-Samen wirken darmreinigend

Ich verwende Chia Samen am liebsten als Puddingersatz.

Hier ein kleines Rezept von mir:


 

2 Esslöffel Chia Samen
200 ml Sojamilch
nach belieben süßen (für mich reicht es sogar ohne süßen)

Beide Zutaten zusammen verrühren und in den Kühlschrank stellen, in der ersten Stunde 2 mal umrühren, danach am besten über Nacht fest werden lassen.
Wenn der Chia Pudding fest ist, mit Fruchtpüree nach belieben schichten, ich habe Mango genommen (weitere Möglichkeiten Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren). Ganz einfach das Obst mit einem Pürrierstab pürrieren, bis ihr die gewünschte Konsistenz habt.

Ich hoffe es schmeckt euch so sehr wie mir, ich würde mich freuen wenn ihr mir eure Kreationen auf Instagram zeigt mit dem #gefuehlspinselei
Natürlich könnt ihr die Chia Samen auch zum Backen in Brot und Kuchen verwenden, oder über den Salat streuen und somit das Brot ersetzen.


Bis bald eure Conny


Dienstag, 26. Mai 2014


Zoodles

Hallo meine Lieben!  

Ich möchte euch heute ein schnelles, einfaches, gesundes low carb rezept vorstellen.
Man nennt es Zoodles- denn die Spaghetti sind aus Zuchini gemacht.
Es schmeckt natürlich nicht 1:1 wie richtige Spaghetti aber ist trotzdem sehr lecker. Wer zb. am Abend darauf achtet keine Kohlenhydrate mehr zu essen, für den ist dieses Rezept perfekt.

Zutaten für 1 Person:
2-3 Zuchini
halbe Zwiebel, halbe Knoblauchzehe
klein gewürfelte Paprika
1 Dose gewürfelte/passierte Tomaten
Tomatenmark

Anleitung:
Zuerst die Zuchini mit einem Sparschäler zu Bandnudeln bzw Spaghetti schälen, dann für 2-3 Minuten in kochendes Wasser geben und abgiesen.

Für die Sosse:
Ihr könnte jede beliebige Sosse verwenden zb eine Bolognese aus RInderhack oder Sojagranulat. Ich habe mich in diesem Fall für Tomatensosse entschieden.
Ich habe Zwiebel, Paprika und Knoblauch in Kokosöl/Olivenöl angebraten. Danach etwas Tomatenmark dazu und kurz mitrösten, zum Schluss die gewürfelten/passierten Tomaten hinzugeben und für 5-10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach kommt die köstliche Sosse über die Zoodles und ihr könnt alles anrichten.
Wenn Ihr wollt, könnt ihr die Zoodles auch nicht vorher kochen sondern wenn die Sosse fertig ist für 2-3 Minuten darin ziehen lassen.
Ich hoffe es schmeckt euch und ich würde mich freuen wenn ihr mir eure nachgekochten Rezepte auf Instagram zeigt, unter #gefuehlspinselei  ;) 

Bis bald eure Conny

























Dienstag, 20. Mai 2014

Lieblingsabendessen

Hallo meine Lieben!

Heute kommt mein erster Food Eintrag.
Es ist momentan eines meiner Lieblingsabendessen, und daher möchte ich es euch nicht vorenthalten. 
Es ist Low Carb, viel Eiweiss und sehr gesund.

Ihr braucht:


250 g Blattspinat (aufgetaut und das Wasser ausdrücken)
1 Ei und 1 Eiweiss
100 g Lachs, Putenbrust oder Thunfisch
etwas Frischkäse oder Cottage Cheese


Anleitung:


Backofen auf 200 grad Umluft vorheizen.
2 Eiweiss steif schlagen, Spinat und 1 Eidotter unterheben. Salz, Pfeffer oder auch andere Gewürze hinzufügen. Danach die Spinatmasse auf ein Backblech (darunter Backpapier) aufstreichen. Für 15-20 Minuten in den Backofen und immer wieder überprüfen ob die Masse "durch" ist.
Aus dem Ofen nehmen, vom Backpapier lösen und mit Frischkäse bestreichen, Lachs belegen und zusammenrollen dann für 10 Minuten in den Gefrierschrank oder für länger in den Kühlschrank.
Ich hoffe es schmecht euch, ich finde es ist eine tolle und leckere Low Carb Alternative zu Wraps.


Bis bald eure Conny